NEWSLETTER Katernberg Nr  55/ Juni 2022

Liebe Abonnenten des Newsletters,
wenn Ihnen die Newsletter gefallen und Sie sich gut informiert fühlen über das Quartier, berichten Sie Freunden, Nachbarn und Bekannten darüber.
Wenn Sie in Zukunft von Veranstaltungen wissen, die auch andere Menschen interessieren könnten, teilen Sie uns diese gerne mit, damit wir Sie aufnehmen können.
Wir freuen uns mittlerweile über 860 Leser und werden die Bewohner mit diesem Newsletter weiterhin untereinander vernetzen, informieren und so das Quartier beleben.

Ihr Redaktionsteam


Website: wir-im-quartier

In eigener Sache:

Bei Rückfragen zu den Veranstaltungen kontaktieren Sie bitte die jeweiligen Veranstalter oder aber, wenn eine Angabe fehlt, das Newsletter-Team unter: katernberg@wir-im-quartier.com
Weitere Infos zum Bürgerverein Eckbusch-Katernberg unter:

Tierischer Katernberg - 1                                        Fotos: Karin Matthias
Frühe Adonislibelle
2 Marienkäfer.jpg
Rückblick
7. Mai: Katernputz
Müllsammeln
Im Rahmen des Piccobello Tages der Stadt Wuppertal
veranstaltete die Ideenschmiede Katernberg/Bürgerverein Eckbusch-Katernberg wieder seinen jährlichen Katernputz. Auch wenn leider nur relativ wenige Bürger*innen mitgemacht haben, so hat sich der Bedarf doch erneut als groß herausgestellt.
Das erste Ergebnis nach rund einer Stunde Sammelns
Foto: Bernadette Brutscheid
9. Mai: Der Kater(nberg) liest
Volles Haus bei der Lesung mit Stefan Barz
und Jürgen Niedenführ. Bis auf den letzten Stuhl besetzt war die Veranstaltung in den Räumen der Praxis Klein-Sälzer. Die Besucher erlebten einen spannenden Abend mit zwei Krimiautoren und mit Wein und Fingerfood. Die beiden Autoren verzichteten auf ihre Gage und spendeten den Ertrag des Abends in Höhe von 165 Euro an die Organisation Christoffel Blinden (Kenia Hungersnot).
Am 13. Juni geht die Lesereihe weiter, siehe unter Terminen.
Herzliche Einladung!
290 pixel image width
Foto: Bernadette Brutscheid

18. Mai: Quartierswanderung
290 pixel image width
Fotos: Brutscheid
Heimatgefühle kamen beim Genuss des leckeren „Bolten-Bieres“ bei manchen Teilnehmer*innen der Quartierswanderung auf.
290 pixel image width
 Zu genießen war es im „K5“ im gemütlichen historischen Teil der Wülfrather Altstadt.
21. Mai: Einweihung Bücherschrank
290 pixel image width
Mit großer Begeisterung wurde der Bücherschrank eingeweiht. Nach fast einjähriger Planungsphase durch eine Gruppe engagierter Frauen vom Katernberg wurde im Mai das Fundament von der Firma. Gärten von Eckhardt gegossen, anschließend der wetterfeste Bücherschrank von der Schreinerei Diestelmann (in Zusammenarbeit mit der Fa. Kreideweiss) gebaut und aufgestellt und nun von Bürger*innen mit ansprechender Lektüre befüllt.
290 pixel image width
Die Stadtverwaltung hatte zuvor diesen im Quartier zentralen Platz im "Rosenbeet" Ecke Nevigeser Straße/Am Elisabethheim als geeignet zur Verfügung gestellt.
Der Bücherschrank wird vom Bürgerverein Eckbusch-Katernberg betrieben. In seinem Auftrag betreut eine Gruppe von Frauen als Patinnen den Schrank. (Diese Gruppe sucht auch noch Verstärkung. Wenn Sie dabei sein möchten wenden Sie sich an: katernberg@wir-im-quartier.com).
290 pixel image width
Jede/r kann Bücher ausleihen, tauschen, bringen und vlt. sogar auf der Bank am Rosenbeet ein Gespräch mit literaturbegeisterten Mitbewohnern führen. Diese Buchbox wurde durch eine beachtliche finanzielle Zuwendung der Bezirksvertretung Uellendahl-Katernberg ermöglicht. Daneben beteiligten sich auch Anwohner bei vorausgegangenen Tauschaktionen durch eine Spende. Der Restbetrag soll nun ebenfalls über Spenden aufgebracht werden. Jede Spende zählt! Wenn Sie spenden möchten: Bürgerverein Eckbusch-Katernberg DE31 3305 0000 0000 671347 Stichwort: Buch Box
Fotos: Elisabeth Ahlrichs

PS: Bei der Einweihung wurde auf der Bank ein hellblauer Knirps vergessen. Wer ihn vermisst, wende sich bitte an den NL: katernberg@wir-im-quartier.com
26. Mai: Ideenschmiede Katernberg
Die Ideenschmiede Katernberg ist interessiert an der Verbesserung des Quartierslebens und sucht für die weitere Gestaltung und Umsetzung von Ideen engagierte Mitbürger*innen. Folgende Projekte wurden besprochen
  • Der Kater(nberg) liest“: Juni Werbung der Lesungen.
  • Paten für den Bücherschrank
  • Kontaktaufbau zu Vereinen und Einrichtungen am Katernberg

Melden Sie sich gerne unter katernberg@wir-im-quartier.com
Sie müssen keine fertigen Konzepte haben, sondern können Ihre Ideen und Ihre Zeit bei der Umsetzung mit einbringen.
        Katernberg  360°  Rundumsicht                                             Foto: R.E.
Katernberg
Termine im Juni
ab 28. Mai: Start der Freibadsaison
190 pixel image width

Liebe Freibadfreunde,

die technischen Probleme konnten aus der Welt geschafft werden. Die Anlage läuft!

Wir starten somit ab Samstag 28.05.22 die Freibadsaison.
Das Freibad Eckbusch steht ab sofort, bei sonnigem und warmen Wetter, wieder für den öffentlichen Badebetrieb bereit.
Allerdings lassen die Temperaturen aktuell noch auf sich warten, so dass wir erst in der kommenden Woche zum ersten Mal eröffnen werden.
Den aktuellen Öffnungsstatus können Sie auf der Startseite im Internet unter
www.freibad-eckbusch.de ersehen.
Wir danken an dieser Stelle allen beteiligten Helfern und Handwerksbetrieben für die prima Zusammenarbeit!

Ihr Team vom Förderverein Freibad Eckbusch
Mi, 1. Juni, 17.00 Uhr: Literaturcafe
Im Literaturcafe, geleitet von Erika Schneider, ist Christiane Gibiec mit ihrer Schreibgruppe zu Gast. Gelesen werden im Gemeindezentrum Am Eckbusch 29 kurzweilige Geschichten.
Interessierte Zuhörer*innen sind herzlích willkommen.
So, 5. Juni, 9.50 Uhr:  Wanderung mit dem SGV
Rundweg über die Höhen um Velbert – Nierenhof
Länge: 19km, Rucksackverpflegung
Treffunkt: Velbert-Nierenhof S-Bhf  9.52 Uhr

Info: Georg Brutscheid, Tel: 0163 1560474
Di, 7. Juni, 10.30 Uhr: IPhone-Treffen
Um 10.30 ist wieder Treffen der IPhone Gruppe in Policks Backstube,
Nevigeser Straße 316.
Bei Rückfragen können Sie sich an Ulrike Krämer, Telefonnummer 720248, wenden.
Mi, 8. Juni, 10.30 Uhr: Wanderung mit dem SGV
von Grenze Jagdhaus nach Velbert Langenberg
Länge: 14 km, Rucksackverpflegung
Treffunkt: Bushaltestelle Grenze Jagdhaus, 10.33 Uhr

Info: Georg Brutscheid, Tel: 0163 1560474
Do, 9. Juni, 17.00 Uhr: Quartierswanderung
von Grenze Jagdhaus nach Velbert Neviges.
Wir gehen zum Schanzenweg über die "Kleine Höhe" zum Rosenhügel. Am Biohofladen Bredtmann vorbei weiter in Richtung Zentrum Neviges. Im "Cafe de Paris" ist eine Einkehr geplant.
Rückfahrt mit dem Bus.

Länge: ca 5 km.
Treffpunkt: Parkplatz der Tagespflege Meronow, Am Elisabethheim 4.
Info: Georg Brutscheid, Tel: 0163 1560474
ab Do, 9. Juni, 9-12 Uhr: Künstlergruppe am Eckbusch
Wir treffen uns jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat von 09.00 bis 12.00 Uhr im Gemeindezentrum Am Eckbusch. In dieser Zeit erweitern wir unser Wissen im Gespräch und in Übungen (jeder in seinem eigenen Stil). Hier helfen kreative Beispiele und Übungen.
Kontakt: Philippe Delmotte, Tel.: 720 62
Sa, 11. Juni, 14.00 - 17.00 Uhr: Ölbergfest und Turmbesteigung
Endlich ist es wieder so weit, und auf dem Ölberg wird gefeiert! Auch die Friedhofskirche beteiligt sich und bietet Turmführungen an und außerdem Kuchen gegen Spende.
Mo, 13. Juni, 19.00 Uhr: „Der Kater(nberg) liest“
Der Kater(nberg) liest

Do, 16. Juni, 19.30 Uhr: das.donnerstagGespräch am Katernberg
Viertes Gebot:
‚Digitale Arbeit - Freie Zeit haben, um Freiheit zu finden‘
Mit dem vierten Gebot wird deutlich, wie schwer es ist, individuelle Bedürfnisse, soziale Verbindlichkeit und wirtschaftliche Veränderungen in ein angemessenes Verhältnis zueinander zu bringen. Dabei ist der Grundimpuls des Gebotes das Geschenk Gottes an uns Menschen, dass das Leben mehr ist als Arbeit und Alltag. Die neue Technik schafft neue Möglichkeiten und verführt dazu, schleichend neue Gewohnheiten zu etablieren.
Wie durch ein Brennglas lassen sich an der Sonntagsfrage die Spannungen zwischen Eigeninteresse und Gemeinwohl, zwischen Religion und Säkularisierung und zwischen Freiheit und Grenzenlosigkeit festmachen.
Wo müssen wir klare Grenzen ziehen und wo brauchen wir für die Arbeit der Zukunft neue Formen und Flexibilität? Wir werden uns gemeinsam eine Aufzeichnung einer EKD-Online
veranstaltung zum 4. Gebot anschauen (ca. eine Stunde), um anschließend über das Gesehene und Gehörte ins Gespräch zu kommen.
Der Originaltext des 4. Gebotes lautet:
„Gedenke des Sabbattages, dass du ihn heiligst.“ (Ex 20,8)
Gesprächsleitung: Dieter Boden
Weitere Informationen unter dmb_wu@web.de oder 42 99 190
Für die Veranstaltung gilt die derzeitige Corona Schutzverordnung.
Das nächste das.donnerstagGespräch findet am 25. August statt.
Veranstaltungsort:
Auferstehungskirche (im Untergeschoss): Bergischer Ring 31, 42113 Wuppertal
Di, 21. Juni, 17.00 Uhr: NEUE Elterninitiative für
               Frühgeborene
in Wuppertal und Umgebung
Julia und Benjamin Semburg schaffen mit der neugegründeten Regionalstelle in Wuppertal eine lokale Verbindung zum Bundesverband "Das frühgeborene Kind" e.V. mit Hauptsitz in Frankfurt am Main. Es ist eine Anlaufstelle für betroffene Eltern, Geschwister, Großeltern von Frühgeborenen sowie Interessierte. Eine Aufgabe ist u. a. die Beantwortung die Frage: Welche Hilfen und Unterstützungen, in dieser emotionalen Ausnahmesituation, gibt es in Wuppertal für Frühchen Eltern und Angehörige? Außerdem ist ein weiterer Schwerpunkt der Erfahrungsaustausch untereinander.
Fam. Semburg
Benjamin und Julia Semburg
Das nächste Treffen findet statt am Dienstag, 21. Juni 2022, von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr.
Treffunkt ist das Gemeindezentrum Am Eckbusch – Am Eckbusch 29 in 42113 Wuppertal. Um Anmeldung und Kontaktaufnahme wird gebeten.

elternini.wuppertal@fruehgeborene.de
Do, 23. Juni, 18.00 Uhr: Ideenschmiede Katernberg
Wir treffen uns privat in einem Garten um unsere Projekte weiter zu planen. Weitere Bürger*ìnnen sind herzlich willkommen, bringen Sie Ihre Ideen und Gedanken zum Quartier mit ein.
Wer teilnehmen möchte, melde sich bitte unter katernberg@wir-im-quartier.com an. Dann bekommen Sie die genaue Adresse.
Sa, 25. Juni, ab 14.00 Uhr: Sommerfest
BEWUSST LEBEN

kleines Sommerfest im Apfelhain

BEWUSST LEBEN bergischer Verein für Gesundheit und Natur e.V.
info@bewusst-leben-wuppertal.de
Triebelsheide 9a, 42111 Wuppertal

Es gibt: Wunderschöne Natur, Zusammensein mit Nachbarn, Freunden,
netten Menschen, Feuerspringen, Verkauf (gegen Spende) von selbstgebackenem Brot aus unserem Brotbackofen, kleines Büfett, selbstgemachte Suppe, einen kleinen Kleidermarkt und Märchen!

Bitte unbedingt an der Nevigeser Str. oder dem Schevenhoferweg parken.
Außerdem:
Sa 18.6. 15 – 18 Uhr Entdeckungstour im Wald – Kinder mit T. Marsch
Sa 18.6. 11-17 Uhr Brotbacktag, gemeinsames Werkeln und Chillen
So 19.6. 15-16.30 Uhr Qi Gong und die 5 Elemente in der Natur erleben
info@bewusst-leben-wuppertal.de oder 0157 8160 9008
http://bewusst-leben-wuppertal.de/jahresprogramm/
So, 26. Juni, 19.04 Uhr: Literatur hörbar
moderiert von Erika Schneider.
Zu Gast ist Stefan Barz mit seinem Buch „Die Schreie am Rande der Stadt“ und evt. Soraya Pour Mohammadi.
Zu hören auf: Radio Wuppertal (107,4),
Mi, 29. Juni, 17.00 –18.30 Uhr: "Brush up your English" - English Circle
Im ev. Gemeindezentrum, Am Eckbusch 29, leitet Frau Heidemarie Koch jeden letzten Mittwoch im Monat einen Englisch-Gesprächskreis. Alle freuen sich, nach Corona wieder persönlich auf Englisch miteinander ins Gespräch zu kommen. Es sind gerne weitere Gesprächs-Gäste willkommen.
Kontakt: Heidemarie Koch, Tel. 8 26 33
Blühender Katernberg                                                          Fotos: Ulrike Krämer
A828BA61-B1F1-4915-B07E-6E2525F37322.JPG
IMG_5920_Rhododendron.jpg
Infos vom Katernberg
Tagesfahrt nach Maastricht am 7. September
Tagesfahrt nach Maastricht am 7. September
Lernhelfer in Aktion
Lernhelfer in Aktion

Lernhelfer in Aktion

Seit November letzten Jahres sind mittlerweile zehn ehrenamtliche Lernhelfer*innen an der Grundschule Birkenhöhe im Einsatz. Sie helfen im offenen Ganztagsbereich in den Klassenzimmern bei den Hausaufgaben oder lernen mit den Kindern einzeln oder in separaten kleinen Gruppen.
Viele Schulkinder haben Förderbedarf, der durch die Versäumnisse während der Corona-Beschränkungen noch stark zugenommen hat. Die Lehrer*innen und Betreuer*innen sind über die Hilfe sehr froh. Die Kinder genießen diese besondere Zuwendung merklich und verbessern ihre schulischen Leistungen. Auch im nächsten Schuljahr wird weiterhin die Hilfe der Ehrenamtler benötigt. Der Einsatz erfolgt je nach Wunsch an einem oder mehreren Nachmittagen montags bis freitags ab ca.12:00 bis 15:00 Uhr.
Wer Interesse und Zeit hat, das Lernhelfer-Team zu verstärken, melde sich bei
Karin Hockamp,
E-Mail:
karin.hockamp@online.de,
Telefon: 8901 9801.
Voraussetzung ist die Freude an der Arbeit mit Kindern.
Info: Sozialdienst für Erwachsene
Stadt Wuppertal- Sozialamt, Abteilung Soziale Dienste
Hauptaufgaben sind die Beratung und Vermittlung von Hilfen für Erwachsene, für Senior*innen und für Menschen mit Behinderung.
Die Sozialarbeiter*innen des Sozialdienstes für Erwachsene im Sozialamt der Stadt Wuppertal beraten und vermitteln bei vielfältigen sozialen und finanziellen Fragen. Viele Menschen möchten auch mit Einschränkungen oder in höherem Lebensalter möglichst selbstbestimmt und unabhängig in ihrer gewohnten Umgebung leben.

Unsere Beratungsangebote umfassen u.a. die Sicherung notwendiger finanzieller und persönlicher Hilfen von älteren, kranken und behinderten Menschen in akuten Bedarfssituationen, z.B. zur Sicherstellung des Lebensunterhaltes, der haus-wirtschaftlichen Versorgung und der Pflege. Geeignete Unterstützungsmöglichkeiten werden aufgezeigt und im Bedarfsfall vermittelt. Bei den Antragstellungen ist der Sozialdienst behilflich.

In Kooperation mit der städtischen Betreuungsbehörde wirkt der Sozialdienst an rechtlichen Betreuungsverfahren mit, berät über Vorsorgemöglichkeiten und andere betreuungsvermeidende Hilfen.
Die Sicherstellung der Versorgung und Pflege hilfloser und pflegebedürftiger Personen (Krisenintervention) gehört ebenfalls zu den Aufgaben.
Weitere Informationen erhalten Sie unter folgender Web-Adresse:
https://www.wuppertal.de/vv/produkte/201/201.11-Sozialdienst-fuer-Erwachsene.php

Ihr Ansprechpartner beim Sozialdienst ist für den Bezirk Katernberg/Eckbusch/ Siebeneick:
Herr Andreas Schmitz, Uellendahler Str. 70-72 im Bezirkssozialdienst 2, 42107 Wuppertal, Telefon: 0202/563-2783
Mail: Andreas.schmitz@stadt.wuppertal.de
Sie erreichen ihn zu seiner persönlichen Sprechzeit: Mo. von 9 bis 11 Uhr oder telefonisch von Di. bis Fr. zwischen 9-10 Uhr.
Bitte vereinbaren Sie mit ihm einen Termin für ein persönliches Gespräch im Büro oder bei Ihnen zu Hause.
Sie können den Sozialdienst auch unter folgender E-Mail-Adresse erreichen: sozialdienst@stadt.wuppertal.de
Die Walk Gruppe im Märchenviertel
trifft sich freitags um 17Uhr im Wendehammer Schneewittchenweg/ Sterntalerweg und kann gut und gerne weitere Läufer*innen gebrauchen. Fragen Sie gerne nach unter:
0157 56549213 (Ahlrichs)
Die geltenden Corona-Vorschriften werden eingehalten.
Blaues Wunder
IMG_162232_Blauregen.jpg
Foto: Georg Brutscheid
4 Lavendel mit Wildbiene.jpg
Foto: Karin Matthias
Vorschau
Was machen Sie, wenn Ihnen etwas passiert?
Stellen Sie sich vor, Sie kommen in eine Notfallsituation. Haben Sie dafür alle Dokumente vorbereitet und wissen Sie, welche Dokumente und Regelungen überhaupt benötigt werden und sinnvoll sind?
Klassische Notfälle sind z. B. Krankenhausaufenthalte und Pflegesituationen. Die Praxis zeigt immer wieder, dass Menschen darauf schlecht vorbereitet sind. Oft sind genutzte Vorlagen aus dem Internet und selbst erstellte Dokumente unbrauchbar. Damit auch Sie die Hilfe und Unterstützung bekommen, die Sie sich in einem Notfall wünschen, sollten Sie die richtige Vorsorge treffen.
Was Sie wirklich an Vollmachten und finanzieller Vorsorge benötigen erfahren Sie in einem kostenfreien Seminar live vor Ort in Wuppertal am 06. Juli von 17:00 bis 18:00 Uhr im Zentrum von Elberfeld. Am Ende der Veranstaltung, wissen Sie, was Sie für Ihre Situation genau machen müssen. Dazu erhalten Sie noch eine professionelle Checkliste. Rechtzeitige Voranmeldungen sind unbedingt erforderlich, da es nur 12 freie Plätze (mit ausreichenden Hygieneabständen) gibt.
Hier können sich interessierte Leser des Newsletters Katernberg anmelden: https://hackenberg-consulting.de/veranstaltungen-webinare/
Die Firma Hackenberg Consulting hat ihren Sitz in Wuppertal und steht für eine langjährige Kompetenz in der Beratung von Generationen zum Wohle der Kunden.
Linda Hackenberg konnte mit Ihrem Unternehmen schon vielen Menschen helfen, Notfallsituationen im Sinne der Betroffenen besser zu meistern.
Hackenberg Consulting GmbH
Linda Hackenberg
Neumarkt 6
42103 Wuppertal
Tel. 0202-870 66 770
E-Mail info@hc-beratung.de
Do. 25. August: das.donnerstagGespräch am Katernberg
Siebtes Gebot: Intimbeziehungen im digitalen Raum
Von den in der Denkschrift behandelten Themen greift die einstündige
Veranstaltung die Bereiche "Formen der partnerschaftlichen Beziehungen und
Sexualität" und "Online-Dating" auf. Zu den vielfältigen Formen, in denen man
Menschen kennenlernen kann, ist in den letzten Jahren die Möglichkeit des Online-
Datings dazugekommen. Welche Veränderungen können dadurch in unserem
Dating-Verhalten und den daraus entstehenden Beziehungen entstehen? Oder ist
Online-Dating nur eine konsequente Fortführung der vielfältigen Formen des
Kennenlernens, die sich in der Geschichte der Menschheit immer wieder verändert
haben?

Siebtes Gebot: „Du sollst nicht ehebrechen.“ (Ex 20,14)

Über eine Anmeldung an <<dmb_wu@web.de>> würden wir uns freuen. Es gilt die
jeweils gültige Corona-Schutzverordnung.
Wegen der Sommerferien findet in Juli kein ‚das.donnerstagGespräch‘ statt.
.
Veranstaltungsort:
Auferstehungskirche (im Untergeschoss): Bergischer Ring 31, 42113 Wuppertal

Kontakt „das.donnerstagGespräch“
Dieter Boden, tel. 42 99 190 mail dmb_wu@web.de
Aufgepasst – hingeschaut
Wer kennt sich aus in unserem Quartier KATERNBERG und Umgebung?
Wer weiss denn sowas?
Welche Örtlichkeit findet sich hier abgebildet? Schreiben Sie uns:
katernberg@wir-im-quartier.com und gewinnen Sie eine leckere Tafel Schokolade aus dem CAP Markt - das Los entscheidet!

Die Lösung des letzten Rätsels: Diakonie Aprath/Kirche
Gewonnen hat Erika Andrews
                                          Herzlichen Glückwunsch!
Tierischer Katernberg  - 2                                                    Foto: Karin Matthias
3 Bärlauch mit Wildbiene.jpg
SUCHE / BIETE
Erdbeer-Erntehelfer*innen
Für den diesjährigen Erdbeerverkauf suchen wir noch Verkaufspersonal. Gerne Abiturient*innen oder Schüler*innen.
Bitte gerne melden bei: Marc Fassbeck
Tel. 0179 / 222 11 05
Info@erdbeerhof-fassbeck.de
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
NEWSLETTER Katernberg
Elisabeth Ahlrichs, Georg Brutscheid, Volker Wefers
Schneewittchenweg
42111 Wuppertal
Deutschland

0202 720534
katernberg@wir-im-quartier.com
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.