Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

NEWSLETTER Katernberg Nr. 16/ März 2019

Schon über 640 Abonnenten!

Gefällt Ihnen der NEWSLETTER? 
Dann geben Sie unseren Link unbedingt an Nachbarn und Freunde weiter. Durch Mundpropaganda erreicht der NEWSLETTER immer mehr Menschen auf dem Katernberg.

www.wir-im-quartier.com/katernberg 



Kurzprotokoll der Ideenschmiede vom 21. Febr. 2019

  • Doktor Ramesh Tripathi ist bereit, in Zusammenarbeit mit anderen Ärzten vom Katernberg, im Herbst einen Vortrag zum Thema „Antibiotika/ Grippeimpfung“ zu halten, in Kombination mit einer Fragerunde.
  • Die Ideenschmiede plant einen gemeinsamen Besuch in der Künstlerwerkstatt/Galerie in Ronsdorf um die Kunstwerke von Roswitha Rensmann zu besichtigen.
  • Frau Schäfers regt an, die Veranstaltung zum Thema Nachhaltigkeit im April im Gemeindebrief der evangelischen Kirche zu bewerben.
  • Frau Kunkel bietet demnächst einen Einführungsveranstaltung zum Thema „Selbstheilungswege“ an. Auch einen Vortrag  über das Thema „Selbstheilung“ kann sie sich vorstellen.
  • Der monatliche Stammtisch im Restaurant Wichelhaus soll im NL beworben werden.
Die nächste Ideenschmiede findet am 28. März um 18 Uhr statt. (Gemeindezentrum Christ König)

katernberg@wir-im-quartier.com
 
Lachyoga

Im Katernberger Vereinshaus.

Mittwoch, 27.2.-24.4., beginnt wieder ein neuer Lachyoga-Kurs im Katernberger Vereinshaus.

Anmeldung bitte unter Evelyn_Hinz@yahoo.de.   

Angebote für Familien im Apfelhain

Triebelsheide 7, 42111 Wuppertal  

Samstag 02.03.19 14-17 Uhr Schnitzkurs für Kinder von 6-10 J., 7,50€ Ermäßigung mögl.
Samstag 10.03.19   14-17 Uhr Nistkastenbau für Kinder 6-10 Jahre, 6€  Ermäßigung mögl.
Samstag 16.03.19  14-17 Uhr  Nistkastenbau und Vogelschau für Familien, 12€ pro Familienteam Ermäßigung mögl.
Sonntag 17.03.19  14-17 Uhr  Märchen hören - malen - erzählen,mit Gisela Reinhardt (Deutsch-und Kunstlehrerin)"Hans im Glück" - Kostenbeitrag 7€, Ermäßigung mögl. 

Nachfragen gerne unter: info@bewusst-leben-wuppertal.de  oder Tel. 0202-735331
Leitung: Bernhard Genreith, Naturerlebnispädagoge
Anmeldungen über: Kulturelle Jugendbildung Stadt Wuppertal, www.jugend-kult.de oder Tel. 563 2638 oder Mail: lissy@stadt.wuppertal.de 

ZWAR Gruppe

Diese ZWAR-Gruppen gibt es nur in NRW, in 70 Kommunen existieren 210 Basisgruppen. In ihnen treffen sich monatlich an die 10000 Menschen um gemeinsam etwas zu unternehmen.

Zu diesen Aktivitäten gehören „Wandern gehen, Radtouren, Tagesausflüge, gegenseitige nachbarschaftliche Hilfe, ehrenamtliche Tätigkeiten, Krankenbesuche, gemeinsame Feiern, Besuch von kulturellen Veranstaltungen“ usw., usw., alles ist möglich, was älteren Menschen gut tut und zu einem sinnerfüllten Lebensabend in sozialer Gemeinschaft beiträgt.

In diesem Sinne ist ZWAR für viele Senioren nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben, nach dem Ende der Erziehungsarbeit eigener Kinder und der Versorgungsleistung für die eigenen Eltern, was alles mit dem Verlust sozialer Kontakte und dem Verschwinden familiärer Bindungen zu tun hat, zu einem neuen Lebensmittelpunkt geworden. 

ZWAR ist basisdemokratisch, weil alle Entscheidungen gemeinsam diskutiert und gemeinschaftlich getroffen werden, es gibt keine/n Chef/in. ZWAR gibt es nur in NRW. Diese Basisgruppen in ganz NRW werden von der Zentralstelle ZWAR in Dortmund betreut.

Gefördert wurde diese Arbeit bisher mit einem Jahresbetrag von 600.000 € durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales. Diese Förderung soll eingestellt werden. Um dies zu verhindern, bitte ich Sie, eine ONLINE – Petition zu unterzeichnen und dadurch die Sache aller Älteren, oder treffender aller in NRW Lebenden zu unterstützen, denn die gegenwärtigen Jungen sind bekanntlich die zukünftigen Alten.   

Hermann Sawallich

LINK zu der ONLINE-Petition www.openpetition.de/petition/online/ruecknahme-der-streichung-der-foerderung-der-zwar-zentralstelle-nrw-durch-das-land-nrw

Ev. Kirchengemeinde Elberfeld-Nord /Seniorentreff

Ein sehr ansprechendes Angebot für Senioren:

www.elberfeld-nord.de/aktuelle-meldungen-303.html 
 

Heilfastengruppe auf dem Katernberg!

Einige wenige Plätze gibt es noch für das gemeinsame Fasten!

Anmeldungen oder Anfragen an
Melina Jörgens    
info@heilpraktikerin-in-wuppertal.de 

Termine:
Infoabend am14.03.2019 um 19.00 Uhr
Beginn am 23.03.2019 von 14.00 bis 16.00 Uhr
erster Meilenstein am 26.03.2019 von 18.00 bis 20.00 Uhr
zweiter Meilenstein am 28.03.2019 von 18.00 bis 20.00 Uhr
Fastenbrechen am 30.03.2019 von  9.30 bis 11.30 Uhr 

Kosten: 85,-€

7. März, 19:00 Uhr:
Balsam für Körper Geist und Seele  

Verschieden Techniken der Meditation, begleitet von Klangschalen.

Fünf Abende jeweils Donnerstag 19.00 h
 
Ich bitte um Anmeldung.

Kursbeitrag 45.00 E

Ich freue mich auf unsere gemeinsamen Abende

Sylvia Kunkel, 
Nevigeserstr.
 
Tel: 0202 2725 89 17
mobil: 015152461398

9. März, 20:00 Uhr:
Zane Zalis: I Believe – A Holocaust Oratorio for Today
  

Historische Stadthalle, Wuppertal

Kelsey Cowie, Sopran -Jean-Pierre Ouellet, Tenor - Marko Zeiler, Tenor -Stefan Müller-Ruppert, Sprecheru.a. mit Chor der Konzertgesellschaft Wuppertal
Einstudierung: Georg Leisse

Es grüßen einige MitsängerInnen vom Katernberg

13. März, 19:45 bis 21:15 Uhr:
Katernberger Literaturkreis trifft sich  
Auferstehungskirche, Bergischer Ring 31


Der Roman "Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge" von Rainer Maria Rilke wird auch im März im Mittelpunkt stehen.

"Der junge dänische Adlige Malte Laurids Briggekommt nach Paris, um Dichter zu werden. Die pulsierende Großstadt und Kulturmetropole ist um 1900 eine überwältigende Erfahrung voller Gegensätze und faszinierender Anreize".

Frau Dr. Jutta Höfel moderiert und führt durch den Abend. 
Kosten: 8 €

14. März, 20:00 Uhr:
„Die Arbeit der Stasi in der DDR“

Ev. Gemeindehaus Dönberg
, Höhenstr. 25


Im Rahmen der Dönberger Vorträge spricht Regine Schild, Leipzig (Direktorin des Stasi-Unterlagen-Archivs Leipzig)

Eintritt frei.


15. März, 19:30 Uhr:
Stammtisch im Quartier Katernberg für interessierte Bürger


Restaurant Wichelhaus, Nevigeser Str. 412, 42113 Wuppertal


Anmeldung erwünscht: regina.behrendtbehrendt@web.de

16. März, 16:00 Uhr:
Erster Bürgertreff 2019

Ev. Gemeindezentrum, Am Eckbusch 29, 42113 Wuppertal


Liebe Katernberger,

der Bürgerverein Eckbusch e. V. lädt Sie ein zum ersten Bürgertreff 2019. Er findet statt am 16.3.2019, 16.00 h, im Ev. Gemeindezentrum, Am Eckbusch 29, 42113 Wuppertal. 

Es erwartet uns ein gemütlicher Nachmittag bei Kaffee und Kuchen. Ein besonderes Highlight:Der Colours-Chor stellt sich mit einem Kurzprogramm vor, um auf seinen großen Auftritt zugunsten des Gemeindezentrums am 7.4. aufmerksam zu machen. 

Wilfried Kraft
Bürgerverein Eckbusch e. V.
2. Vorsitzender

17. März, 16:00 bis 20:00 Uhr
Literaturcafe

im Gemeindezentrum Christ König Westfalenweg 20


„Literarische Sparziergänge mit den Elementen über irdische Wege und durch luftige Räume“betitelt Fr. Dr. Jutta Hövel ihren Literatur- Gesprächskreis im Gemeindezentrum Christ König.

Die Texte werden dort zur Verfügung gestellt und zur Stärkung wird Kaffee, Gebäck und ein Glas Wein gereicht.

Interessenten sind herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei, zur Kostendeckung wird um eine Spende gebeten.


18. März, 18:00 Uhr:
Lesung aus „Else blau“ mit Christiane Gibiec
In der Tagespflege Meronow, Am Elisabethheim 4

In ihrem biographischen Roman „Else blau“ schildert Christiane Gibiec ergreifend und spannend das ungewöhnliche Leben der Wuppertaler Dichterin Else Lasker-Schüler.

Die einfühlsame und sehr persönliche Auseinandersetzung mit der bewegenden Geschichte der unbeugsamen Frau verbindet historische Realität mit Fiktion. Gibiec lässt Zeitgefährten zu Worte kommen und den Leser teilhaben an ihrem steten Kampf gegen Konvention und Diskriminierung und einer unermüdlichen Suche nach Liebe und Anerkennung. Das schillernde Leben der Künstlerin beinhaltet ebenso Armut, Verfolgung, Diskriminierung und private Schicksalsschläge. Nach Flucht und Emigration endet es einsam im Exil.

Der Eintritt ist frei.

30. März, 19:00 Uhr
Mozart Requiem der Wuppertaler Kurrende

Christuskirche



31. März, 18:00 Uhr:
Kindersachenflohmarkt in der EKita Am Eckbusch

Auch im Jahr 2019 lädt die EKita Am Eckbusch zum Schnäppchen jagen, Stöbern und Feilschen ein. Gut erhaltene Kinderkleidung, Spielzeug, Umstandsmode und andere Dinge rund uns Kind werden am 31. März 2019 zwischen 12 und 15 Uhr zum Kauf angeboten.

Wie im letzten Jahr findet der Kindersachenflohmarkt im Gemeindezentrum am Eckbusch 29 statt. In der Kita gegenüber werden die Flohmarktbesucher eine Cafeteria mit Kuchen und Würstchenverkauf finden. Den Erlös aus den Cafeteriaeinnahmen erhält der Förderverein der EKita am Eckbusch.

Wer selber Platz für Neues machen möchte, ist herzlich willkommen. Die Standmiete für einen kleinen Tisch beträgt 5,00 Euro/7,50 Euro für einen großen Tisch und eine Kuchenspende.

Anmeldung und weitere Informationen erteilt Frau Pohl:  j_pohl@arcor.de oder 0163 7777280

Im Namen des Elternbeirats
 Julia Pohl

31. März, 11:00 bis 17:00Uhr
Die 5. Bergische VELO - die regionale Fahrradmesse

auf dem Gelände der Spedition Schockemöhle gegenüber dem Mirker Bahnhof/ Utopiastadt 


Am 31. März 2019 öffnet die 5. Bergische Velo auf dem Gelände der Spedition Schockemöhle gegenüber dem Mirker Bahnhof/ Utopiastadt ihre Tore.

Ein kleines Jubiläum – fünf Jahre Bergische Velo! Diese regionale Radmesse hat sich in Wuppertal und der Region bereits als festes Format etabliert. Knapp 50 Aussteller präsentierten 2018 Räder, Reisen, Zubehör und vieles mehr. Ein für Wuppertal einzigartiges Angebot an Radmarken kann vor Ort angeschaut und ausprobiert werden: auf unserer 2,5 km langen Teststrecke – Steigung inklusive. Wir sind schließlich in Wuppertal.

www.bergische-velo.de 

6. April, 14:00 bis 18:00 Uhr:
Katernberg trifft sich!

Gesamtschule Uellendahl-Katernberg, Kruppstraße 145, 42113 Wuppertal

Eröffnung durch Oberbürgermeister Andreas Mucke und den Chor der GS Birkenhöhe

Nachbarschaftsfest zum Thema Zukunft und Nachhaltigkeit 

Das Thema Nachhaltigkeit ist schon lange ein zentrales Thema unserer Zeit und wird für uns alle in Zukunft immer wichtiger. Daher lädt die Ideenschmiede Katernberg unter dem Motto „Zukunft und Nachhaltigkeit in Katernberg“ zu einem Nachbarschaftsfest in die Gesamtschule Uellendahl-Katernberg ein.

Zahlreiche Gruppen, Initiativen Vereine und aktive Personen aus dem Quartier stellen sich vor und informieren zu Themenbereichen rund um Mobilität, Ernährung, lokale Energieversorgung, Klimaschutz und mehr nachbarschaftliches Miteinander. Dazu finden Vorträge und Workshops zu verschiedenen Sachgebieten statt. Beratung, Aktionen zum Mitmachen und Angebote für Kinder sorgen für einen informativen und unterhaltsamen Tag.

Nicht zuletzt stellt sich die Initiative „Ideenschmiede Katernberg“ vor. Die Gruppe setzt sich mit viel Engagement und kreativen Ideen für mehr soziales Miteinander im Quartier Katernberg ein. 

 (Genaueres im April NL, katernberg@wir-im-quartier.com )

Der Kirchenchor Christ König stellt sich vor

Der kath. Kirchenchor Christ König besteht seit über 45 Jahren. Er wurde lange Jahre von Herrn Hermann Mockenhaupt  geleitet, seit gut einem Jahr hat Frau Mascha Malachowskaja  die musikalische Leitung übernommen.

Der Chor übt geistliche Lieder ein und singt an zahlreichen Sonn- und Feiertagen zur Ehre Gottes in der Heiligen Messe. Im letzten Jahr hat er neben einem gemeinsamen Projekt mit anderen Wuppertaler Kirchenchören (Deutsche Messe von Heinrich Walder) auch am Chorfest „Einfach himmlisch“ in Köln teilgenommen.

Die z.Z. 24 Chormitglieder treffen sich zur Probe jeden Dienstag im Gemeindezentrum Christ König, Westfalenweg 20, 42111 Wuppertal, in der Zeit von 20.00 bis 21.30 Uhr.

Wer Freude am Singen hat und den Chor - auch bei Gottesdiensten - unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen und kann sich gerne melden bei
Marion Konrad/Vorsitzende (Tel.: 76 05 15)

Die „Old Friends“ vom Katernberg -
(nicht nur) Songs der 60er und 70er Jahre

Beatles, Stones oder Elvis – da kribbelt es bei den Fans, die in diesen Jahrzehnten des vergangenen Jahrhunderts die wilden Jugendlichen waren.
Unvergessliche Hits haben diese Jahre des Aufbruchs hervorgebracht: Mr. Tambourine Man, A Hard Days Night, Migthy Quinn und Hunderte mehr.  
Die Musiker des Duos „Old Friends“ sind mit diesen Songs aufgewachsen. Nach vielen Jahren in diversen Live-Bands, Auftritten mit Stars wie Suzi Quatro, den Troggs und vielen anderen suchen Georg Decker und Volker Lieb mit ihren Akustik-Gitarren nun den engen Kontakt zum Publikum. In Cafes und Kneipen, bei Geburtstagsfeiern oder Jubiläen und anderen Events erinnern die beiden noch einmal an den Sound der „Sixties“ und „Seventies“ – mitwippen, mitsingen, mittanzen gestattet!
 
Kontakt:
Georg Decker, 0163 14 54 772 / georg.decker@t-online.de  


NEU:  SUCHE / BIETE

Suche Stoff- und Wollreste aller Art

Hole gerne selber ab.

Tel: 0202 - 723892



In eigener Sache

Wir freuen uns über jeden Beitrag oder Information!
Sie können uns helfen, wenn Sie sich dabei an folgende Kriterien halten:
  • Bild- und Grafikformate: PDF, JEPG, PNG
  • max. Größe 500 KB
  • Bilder bitte gerne extra (in der richtigen Ausrichtung) mitschicken
  • Text bitte in Word oder editierbarer Datei
Danke!

katernberg@wir-im-quartier.de 

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

NEWSLETTER-Katernberg
Elisabeth Ahlrichs, Volker Wefers
42111 Wuppertal

katernberg@wir-im-quartier.com